Entnahme-Gerät

Ideale Weiterverarbeitungsmöglichkeiten durch Entnahme-Gerät

Wir sorgen für einen fliessenden Produktionsprozess

Um eine schnelle und reibungslose Weiterverarbeitung zu garantieren, haben Sie bei der Rohbi Tech AG die Option, zusätzlich zu Ihrem Sägeautomaten ein Entnahme-Gerät zu bestellen. Grundsätzlich bieten wir Handling-Geräte mit Greifer, Transportbänder oder Abkippvorrichtungen in unterschiedlichen Ausführungen und Dimensionen an. Gerne beraten wir Sie in Abhängigkeit von Material, Gewicht und geplantem Produktionsablauf zu den einzelnen Modellen und zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile auf.

Rohbi Tech AG

Handling-Gerät mit Greifer für Einzelteile

Dieses Entnahme-Gerät mit Greifarm nimmt das Produkt von der Maschine entgegen und transportiert es zum gewünschten Ablagefach oder zur nächsten Maschine. Der Vorteil dabei ist, dass die Position und Lage des Sägeteils beibehalten und dieses umgehend zur Weiterbearbeitung an eine andere Maschine weitergegeben werden kann. Wir stellen keine Standard-Handling-Geräte mit Greifer her, sondern passen die Komponenten individuell an Ihre Bedürfnisse und Anforderungen an. So können Sie bei uns kleine oder grosse Greifer bestellen sowie unterschiedliche Antriebsachsen, die sich entweder vor- und zurück oder von links nach rechts bewegen.

Abkippvorrichtung zur effizienten Sortierung von Rohlingen

Eine Abkippvorrichtung eignet sich ebenfalls als Entnahme-Gerät: Eine Rinne fährt an die Maschine heran, sammelt die gesägten Teile und legt sie schonend, je nach Programmierung in zugewiesene Kisten ab. Dieses Entnahme-Gerät lässt sich auftragsbezogen programmieren, indem man beispielsweise vorgibt, dass die Abkippvorrichtung nach 1000 abgelegten Teilen die nächste Kiste beladen soll. Innerhalb der Taktzeiten der Maschine, also zwischen 2 und 30 Sekunden hat die Rinne das Bauteil abtransportiert und holt bereits das nächste. So wird ein flüssiger Produktionsprozess gewährleistet: Die Rohlinge müssen nicht mehr von Hand sortiert werden, sondern können direkt im nächsten Prozessschritt weiterverarbeitet werden. Die Abkippvorrichtung eignet sich insbesondere für längere Teile, kurze Sägeteile können bereits über eine Rutsche in der Sägemaschine abgeführt beziehungsweise in einem Behälter aufgefangen werden. Damit lange Reststücke den Arbeitsfluss nicht beeinträchtigen, können diese über die Abkippvorrichtung nach hinten abgeführt werden.